BITFOX® | LÖSUNGEN | SERVICE | LOGIN | BLOG | KONTAKT

Mittwoch, 19. Juni 2013

"Die Sicherheitsbehörden müssen mit dem technischen Fortschritt mithalten"

oder auch: Warum man in Deutschland mindestens, oder gar noch mehr als in den  U.S.A. überwachen möchte.

Während im Bundestag aktuell bei der Diskussion der US-Geheimdienst Internetüberwachungsmaschine PRISM mächtig auf die U.S.A. geschimpft wird, versteckt man die deutschen 1984-Realitäten: Der Bundesnachrichtendienst möchte grade einmal wieder mehr Gelder um noch mehr zu "schnorcheln" -
aber natürlich sei das was ganz anderes als in den USA, denn "befreundete" Länder würde man ja nicht überwachen...

Wen und was man in welchem Maße aber z.B. im Inland abhört? Dazu gibt es keinen Kommentar.

Zudem schätzte man ja die Zusammenarbeit mit den USA - denn - so unser Bundeskanzlerin Angela Merkel: "Das Internet ist für uns alle Neuland".

Oder zu Deutsch:
Wir haben keine Ahnung von dem, was wir da tun - insbesondere beim Thema Überwachung.

Das hätte man nun wirklich nicht extra betonen müssen.


Weiter lesen: Heise, Heise

Keine Kommentare:

Aktuelles