BITFOX® | LÖSUNGEN | SERVICE | LOGIN | BLOG | KONTAKT

Dienstag, 24. Mai 2011

EU-Grenzverkehr:
Mit Grenzkontrollen und Blockade "unerlaubter" Inhalte

Während in der EU sich nun auch die osteuropäischen Nachbarn in allen Mitgliedsstaaten frei bewegen dürfen, ist das für Informationen noch lange nicht gewünscht: Die EU-Komission "Law Enforcement Working Party" des EU-Ministerrates plant fröhlich ein Zensurnetz nach chinesischem Vorbild: Jedes Land soll den "Datendurchgang" Scannen und ggf. unterbinden.

Das man vor einigen Tagen noch das "Zugangserschwernisgesetz" verbannt hatte, stört da niemanden mehr.

Auch der Iran arbeitet derweil daran, "sein" Internet nach islamischen Gesichtspunkten, auszurichten -
ein "Halal Internet" halt.

Quelle. Arbeitskreis Zensur

Keine Kommentare:

Aktuelles