BITFOX® | LÖSUNGEN | SERVICE | LOGIN | BLOG | KONTAKT

Dienstag, 26. April 2011

Facebook wieder willen

Wer kennt das nicht? "Max Mustermann hat dich zu Facebook eingeladen. Besuche nun Facebook..."
Dahinter eine Auflistung aller Personen die einen Kennen und ebenfalls zu Facebook eingeladen haben.
Über diese sozialen Bindungen generiert Facebook Verhaltensprofile und mutmaßt auf Hobbys und anderes, obwohl man selbst nie bei Facebook angemeldet war.
Wehren kann man sich dagegen nur schwer.

Wie weit die Vermarktung von Nicht-Mitgliedern der Online-Plattform geht, zeigt ein Vertrag zwischen Facebook und Amazon:
Sucht ein Facebook-Mitglied eine Amazon-Seite auf, übermittelt Facebook gleich alle Daten (wie z.B. seinen Freundeskreis, inklusive der eingeladenen Freunde die sich noch garnicht bei Facebook angemeldet haben) gleich mit.
Auch andere Firmen machen von so erworbenen Daten Gerbauch.

Augenblicklich soll so nur mit US-Benutzerdaten verfahren werden.

Was mit Nicht-US-Kontakten bzw. den Kontaktdaten von Nicht-US-Nicht-Mitgliedern passiert weiss niemand so genau.

Quelle: Bild

Kommentare:

rolfbursian hat gesagt…

du brauchst es doch nicht anzuklicken.selbst schuld.wenn ich's doch tue,so muß doch dem letzten nutzer des internets längst klar sein,dass seine daten gehandelt und mißbraucht werden können.so blauäugig sollte doch keiner mehr sein.
außerdem habe ich nichts zu verbergen.

alderbappsack

Oliver Lenz hat gesagt…

Genau da liegt das Problem:

A, B und C sind bei Facebook angemeldet. A, B und C haben das Hobby "Feuerwehr" angegeben.

A kennt D.
B kennt D.
C kennt D.

D ist nicht bei Facebook angemeldet - und will das auch garnicht sein.

Facebook schickt D eine eMail "Hey, melde dich doch mal an bei Facebook", die D ignoriert.

Das hilft aber nicht, denn Facebook folgert: A,B,C sind bei der Feuerwehr, dann wird das D auch schon sein. Die eMail-Adresse von D habe ich ja.

Wenn nun A bei einem Unternehmen wie Amazon auf die Webseite geht, werden die Daten von B und von C -- aber eben auch die gemutmaßten Daten von D --- an das Unternehmen gegeben;

Und schon erhält D beim nächsten Besuch bei Amazon schöne Werbung für Feuerwehrautos....

rolfbursian hat gesagt…

ja und?ich bekomme auch werbung,wenn ich viele andere seiten anklicke, ohne "A,B und C bei facebook"zu kennen.da ist es mir persönlich egal,ob ich eine werbung mehr oder weniger erhalte.das prinzip der werbemails tritt auch ohne facebook gehäuft auf.

alderbappsack

Oliver Lenz hat gesagt…

Wieso hat eine Firma Facebook und eine Firma Amazon von mir ein "Vorliebenprofil", ohne dass ich dem je bei Facebook oder Amazon zugestimmt habe?
Wieso kann eine Firma Facebook und Amazon meine Daten - dessen Erhebung ich nicht einmal zugestimmt habe - einfach gewinnbringend an weitere Shops weiter verkaufen?

Meine Personendaten gehören mir!
Und nicht einer Firma Facebook oder einer Firma Amazon...

Das gleiche gilt für meinen Briefkasten: Nur weil (m)ein Name an dem geschrieben steht ist das keine Aufforderung, dort jeden "Müll" hinein zu werfen.

Dort habe ich als Betroffener allerdings wenigstens noch die Möglichkeit, den Verursacher nach UWG abzumahnen. Bei Facebook und Amazon wird es da - aktuell - etwas schwierig. Aber auch das wird sich ändern...

Aktuelles