BITFOX® | LÖSUNGEN | SERVICE | LOGIN | BLOG | KONTAKT

Dienstag, 8. Februar 2011

Neues von der "Bundesabhörzentrale"



Noch vor einem Jahr plante man eine so genannte "Bundesabhörzentrale", in welcher das Abhören von Telefonaten  durch Polizei und Geheimdienste nach Stasi-Vorbild gebündelt werden sollte.
Der Widerstand dagegen war groß.

Daher die meisten Telefonate aber derweil unbemerkt von den Benutzern über Internet ("VoIP") geführt werden, bietet es sich an, gleich das Internet "anzuzapfen" und dem Kind einen neuen Namen zu geben:
Das Nationale Cyber-Abwehrzentrum gegen Cyberatacken.
Unter dem Vorwand "die IT-Infrastruktur der Bundesregierung aber auch unserer Wirtschaft zu schützen" plant man hier nun ganz unverblümt das Revival samt technisch aufgewertetem Update; denn dieses Nationale Cyber-"Abwehzentrum" soll weitreichende Befugnisse erhalten -
unter anderem das Scannen von IP-Datenverkehr -
und darin enthalten sind natürlich auch Telefonate, Faxe, eMails - ja, sogar das Onlinebanking, soziale Netzwerke, etc. pp.

Für die technische Beratung holt man sich grade in Bayern Hilfe durch die Amerikaner.


Quelle: Futurezone , FRCop2Cop

Keine Kommentare:

Aktuelles