BITFOX® | LÖSUNGEN | SERVICE | LOGIN | BLOG | KONTAKT

Donnerstag, 13. Januar 2011

No-Fly-Listen nun auch in Deutschland
Aber nicht für privilegierte Personen...

Die Vereinigung "Cockpit" möchte nun in Deutschland ebenfalls "No-Fly"-Listen und die Selektion ("Profiling") von Fluggästen einführen: Es wäre einfach richtig und wichtig die Passagiere in Gruppen zu teilen, wie beim Führerschein: Fahranfänger müssten schließlich dort auch mehr Versicherung bezahlen.
Was man damit sagen möchte, bleibt vielen unverständlich.

In der DDR durften Stasi-Mitarbeiter und Diplomaten ebenfalls "frei reisen" und schmuggelten auf Bestellung alles, was gebraucht wurde: Fliesen, Teppiche, Kaffe, Zigaretten, aber auch Drogen und Waffen.
Es scheint abesehbar, das die gleiche Praxis demnächst für Politiker und Polizeibeamte gelten wird.

Quelle: Cop2Cop

Keine Kommentare:

Aktuelles