BITFOX® | LÖSUNGEN | SERVICE | LOGIN | BLOG | KONTAKT

Samstag, 11. Dezember 2010

WikiLeaks: Die angeblich vergewaltigte Ana Ardin und ihre Kontakte zum CIA

Der Gründer Julian Assange, dessen WikiLeaks-Projekt vor Tagen etliche sehr unangenehme "diplomatische" Dokumente der USA veröffentlichte, wurde vor wenigen Tagen auf Grund eines internationalen Haftbefehls verhaftet. Der Vorwurf: Er soll eine junge Frau am 14. August in Schweden vergewaltigt haben.
Doch derweil tauchen immer mehr eigenartige Details im Internet auf.
( weiter lesen. )



Während des 11. bis 20.08.2010  war Julian Assange zu Besuch bei Anna Ardin und wohnte auch bei Ihr.
Zwischenzeitlich kam es wohl auch zu einvernehmlichem Geschlechtsverkehr.

So schrieb eben jene Ana Ardin über ihren Twitter-Account  am Mittag des 14.08.2010 um 14 Uhr, sie wolle mit Julian Assange auf eine Party.

Am 15. August 2010 um 2 Uhr postete Sie in die Welt: "Wir sitzen um 2 Uhr draussen mit den tollsten Leuten der Welt.". Einige Tage später stellte Sie Strafanzeige, weil Sie eben in der Nacht vom 14. auf den 15. vergewaltigt worden sein soll und löschte ihre Online-Aufzeichnungen, die man aber dennoch im Internet wieder finden kann.







Was wirklich passiert war? Julian Assange hatte wohl zeitgliech mit S. Wilén ein Verhältnis. Als die beiden Frauen von der Dreiecksbeziehung erfuhren, flogen wohl die Fetzen und Ana setzte Julian vor die Tür.
Die Schwedische Staatsanwaltschaft ermunterte unterdessen die beiden Parteien, Anzeige wegen Vergewaltigung und ungeschütztem Geschlechtsverkehr zu stellen; und stellte letztendlich wegen eines nicht genutzten Kondoms einen Haftbefehl aus.

Wenn man etwas weiter bohrt erfährt mann, dass Ana Ardin auch unter dem Namen "Anna Bernardin" Artikel schreibt - zufälliger Weise bei den "Las Damas de Blanco" (Frauen in Weiss) und ihrem Blatt "Revista de Asignaturas Cubanas" --- und siehe da, nun wird es interessant: Die Organisation wird geleitet von Carlos Alberto Montaner; einem CIA-Agenten.
Und nebenbei schrieb Ana Ardin am 19. Januar 2010 eine Anleitung, wie man einen Menschen am besten zertstört. ( Das Orginal, auf was Sie sich Ana Ardin bezieht, befindet sich unter eHow. )


( Quelle: Google-Cache von http://annaardin.wordpress.com/2010/01/19/sjustegsmodell-for-laglig-hamnd/ )


Ein Schelm, wer da in's Grübeln kommt...


Aktuelles