BITFOX® | LÖSUNGEN | SERVICE | LOGIN | BLOG | KONTAKT

Montag, 13. Dezember 2010

Die Karawane zieht weiter:
Heimlich rollt grade ein Atomtransport durch NRW

Der Bundesverband Bürgerinitiativen Umweltschutz (BBU) meldet so grade, dass heute Mittag ein Sonderzug mit Atommüll durch das Land rollt: Der Zug aus zunächst 14 Waggons mit Uranhexafluorid wurde gegen 12:45 in Burgsteinfurt gesichtet.
Um ca. 15:45 Uhr rollte dieser durch Rheine (Kreis Steinfurt) und war bereits auf 20 Waggons angewachsen, was einer Beladung von ca. 700.000 entsprechen dürfte.
Man vermutet, dass dies Waggons in Richtung Amsterdam und Endziel Russland unterwegs sind.

Aktuell scheinen weder Polizei, THW noch Feuerwehren über einen möglichen Gefahrenfall informiert zu sein.

Vor ein paar Wochen hatte noch das Bundesumweltministerium ausdrücklich erläutert, man wolle jegliche Abtrransporte stoppen, bis man sich darüber sei, dass der Atommüll in Russland "sauber" aufbereitet und gelagert werden könne...


Quelle: BBU-Online

Keine Kommentare:

Aktuelles