BITFOX® | LÖSUNGEN | SERVICE | LOGIN | BLOG | KONTAKT

Samstag, 27. November 2010

Die Mär vom Terror

An internationalen Flughäfen blüht die Sicherheitsindustrie - Terror - wohin man sieht.
Doch wenn man einmal genauer hinschaut, kann man sich nur die Augen reiben.

In den USA ist es z.B. absolut üblich, nicht im überfüllten Airliner zu fliegen, sondern im privaten Jet des Unternehmens. Sicherheitskontrollen interessieren da nicht - und das ist sogar ein Werbeversprechen.
Die "Commercial and Military Operations for CSI" bietet z.B. exklusive Flüge ohne "Pat Down" ("Intensivbefummelung") an.

Auch in Europa gibt es derweil ein richtiges Flugnetz an den Sportflughäfen. Problemlos kann man hier z.B. quer durch das Land und auch in das europäische Ausland fliegen.


Quelle: Businesswire

Keine Kommentare:

Aktuelles