BITFOX® | LÖSUNGEN | SERVICE | LOGIN | BLOG | KONTAKT

Sonntag, 28. August 2016

Hardwarefun: Update des Raid-Controllers HP P410 auf HP H240

Vor einiger Zeit hatte ich beschrieben, wie man den "alten" RAID-Controller HP P410 in einem CentOS 7 bzw. in einem "alten" Microserver G8 beleben kann. So weit, so gut -
aber einer meiner Controller macht hin und wieder zicken:
Irgendwas schien hier mit Hardware (Cachemodul) nicht (mehr) in Ordnung zu sein.
Nun aber wieder den gleichen "alten" HP P410 kaufen? Nein -

Denn es gibt da den HP H240, der einer aktuellen Controller Generation entspricht und unterm Strich auch nicht viel mehr kostet, als ein in die Jahre gekommener HP P410 -
zumindest vor ein paar Tagen als "AmazonDeal" (B-Ware) für keine 80 Euro.
Da musste ich doch mal zum Testen zugreifen. :-)
Unterm Strich gibt es nur eines zu berichten: Dass es gar nichts zu Berichten gibt!
Alter Controller raus, neuer Controller rein, Kabel anstecken, Maschine einschalten - fertig.
Kein konfigurieren, noch überhaupt die Finger an die Tastatur legen:
Einfach zuschauen, einloggen und glücklich sein.
Wie sagt man hier im Pott? "Hömma! Ein Träumschen!"

Freitag, 29. Juli 2016

Windows und NTFS: "Sie haben keine ausreichenden Bereichtigungen..."

Grade noch etwas mit Windows auf dem mit NTFS formatierten USB-Stick angestellt -
und nun geht aber auch garnichts mehr:
Egal ob Kopieren, Umbenennen, Löschen, klafft nur noch ein böser Hinweis auf dem Bildschirm, dass man nicht ausreichend Berechtigungen habe, um an der Datei zu arbeiten.
Was zum Erdogan.....?! Grrrrh!
Und nun?

Sonntag, 17. Juli 2016

WLAN-Profile unter Windows löschen

Jeder kennt das:

Da hat die Nachbarin ein  "neues" Gerät gekauft und muss dieses ins Wlan setzen. Natürlich wird man gebeten, dies doch mal eben schnell zu erledigen, weil man sich mit IT ja besser auskennt.

Was macht man aber, wenn man das Gerät erstmal ins eigene Wlan holt und anschließend vor der Übergabe des Geräts ebensolche Verbindung wieder löschen will, weil die Nachbarin ein eigenes Wlan-Netz hat?

Mittwoch, 29. Juni 2016

Wenn der USB-Stick mal wieder nicht mag...

Nicht selten bereiten USB-Sticks in der Windows- und Unix-Welt ziemliche Probleme:
  • Sie werden nicht mehr gefunden
    ( Man kann den Stick oder einen Kaugummi in jeden USB-Slot stecken -
    der Effekt ist so ziemlich der gleiche... )
  • die Größe stimmt nicht mehr
    ( aus 128 GB werden z.B. 64 MB ... )
  • ein Schreibschutz verhindert das Formatieren
    ("Write Protect is on")
    ("Fehler beim Formatieren von Laufwerk ...")
  • und und und.



Das Grundproblem ist zumeist ein "Schreibschutz" der sich nicht aufheben lässt und eine unzulässige falsche Formatierung; oft verursacht durch den Versuch unter Windows einen Stick zu formatieren und der Virenschutz hat beim Formatieren dazwischen gefunkt;
oder der Anwender war zu ungeduldig und hat den Stick im Formatieren heraus gezupft....
Auch beliebt: Der Stick wurde unter Windows oder unter einem MacOS gesperrt und nicht richtig ausgeworfen.
Meist aber hat der Anwender natürlich überhauptnichts gemacht....

Wie wird man nun also den Schreibschutz wieder los?

Dienstag, 28. Juni 2016

BND-Reform: Bundesregierung befürwortet großflächige Internetüberwachung

Und schon geht es wieder weiter, wie heise.de meldet:
Der BND möchte nun nicht nur im Ausland, sondern auch im Inland herumschnorcheln.
Wer kann denn da schon was gegen haben?
Und damit das auch so richtig funktioniert, gründet man extra zusätzlich eine Behörde, die Verschlüsselungen knackt - sowohl im Aus- als auch im Inland.
Wie sicher dann wohl noch nationale Datenbanken sind, wie das "Bundesmelderegister" des "Beitragsservice", oder die eGK-Patientenakte....?

...und da war ja auch dieses neue Cyber-Abwehr-Zentrum...

Quelle:
http://www.heise.de/newsticker/meldung/BND-Reform-Bundesregierung-befuerwortet-grossflaechige-Internetueberwachung-3250327.html
http://www.heise.de/newsticker/meldung/Crypto-Wars-Neue-Bundesbehoerde-soll-Verschluesselung-knacken-3247957.html

Mittwoch, 15. Juni 2016

Apple Dateifreigaben unter CentOS7

Oh.. mir fehlt noch eine Apple-Time-Capsule auf CentOS 7 ... bekommen wir auch noch hin... :-)

Sonntag, 12. Juni 2016

DLNA-Server unter CentOS 7.2

Ein DLNA-Service auf einem CentOS 7.2?
Ach.. keine wirkliche Sache; da gibt es "minidlnad" und jede Menge eigenartiger HowTos im Netz...

Dennoch schreibe ich mal meine Version herunter -
dann vergesse ich's nicht wieder und ärgere mich das nächste Mal nicht über irgendwelche "schwammigen" Geschichten die in der Kurzaneitung fehlen....
Selbst compilen werde ich allerdings das Package heute nicht, sondern mich mit der statischen Version begnügen.... denn ich erinnere mich noch an die letzte Session unter CentOS 6.5 und sehr sehr viel Knatsch mit den Bibliotheken...

Freitag, 10. Juni 2016

HP Proliant Microserver G8, HP Microserver N54L, HP P410 RAID-Controller, CentOS 7.....

Vor ein paar Tagen hatte ich zwar noch den P410-RAID-Controller auf einem HP Proliant G8 mit CentOS7.2 durch ein paar Kernel-Parameter zum arbeiten bekommen, jedoch klappte dieser Trick auf einem HP N54L G7 mit CentOS7.2 natürlich nicht mehr:
Im messages-log befanden sich immer nur unsinnige Hinweise, dass "IRQ0 already in use" wäre - und somit hpsa nicht geladen würde.

Okay.... fassen wir das Problem mal bei der Wurzel!

Donnerstag, 9. Juni 2016

Wenn am MacBook das X11 nicht funktioniert
oder auch: X11 und MacBook unter El Capitan

Hrm... mal eben von unterwegs "zu Hause" im lokalen Netzwerk über das Webinterface einen Server neu starten?
Eigentlich ja kein Problem....
Macbook auf.. nach Hause verbinden... Firefox aufmachen... und dann mal los...
Ja von wegen! :-)

Mittwoch, 8. Juni 2016

Microserver GEN8, CentOS7 und der "alte" HP P410 Raid-Controller

Wer einen "alten" P410 RAID-Controller in seinen neuen Microserver GEN8 herein steckt, der ärgert sich recht schnell: CentOS7 scheint diesen nicht mehr zu finden.
Warum? Der cciss-Treiber, der bisher den P410 steuerte, wird nicht mehr unterstützt, denn es gibt nun den neuen hpsa-Treiber.
Doch der reagiert erst einmal nicht von Haus aus auf den "alten" HP  P410.

Der Trick?

Sonntag, 5. Juni 2016

Der Klassiker: ssh und password-less login
und Probleme dabei.... :-)

Wochenende -
"Mal eben" ein neues System einrichten...
"Mal eben" das Backup der User zurück ziehen...
"Mal eben" passwordless login...

Mal eben - klar ;-)

Und ssh zeigte mir mal wieder, dass das nicht "Mal eben" wird -
sondern eine Stunde suchen. Grrrrh! :-)


Donnerstag, 2. Juni 2016

HP iLO - und das Mounten eines Mediums:
"The Virtual Media native library cannot be loaded."

Da will man eine Fernwartung aufbauen und muss einen Datenträger an den Zielhost durchreichen und was passiert? Man erhält einfach eine schöne Fehlermeldung:

The Virtual Media program will close.

Reason:  The Virtual Media native library cannot be loaded.

Und nun...?

Samstag, 28. Mai 2016

Wenn das NFS am Client hängt.
Heute: NFS und Blockgrößen...

Eigenartig - nach der Umstellung einer Client-Maschine auf CentOS7.2 wollte diese gemountete NFS-Shares einfach nicht mehr ordentlich verarbeiten: Jedes Schreiben auf der Freigabe endete in einem lang gezogenen Schluckauf.... und einer Geduldsprobe.
Irgendwann war ich ziemlich entnervt - und suchte die Parameter ab.
Schließlich kam mir die Idee, einmal die Blockgrößen für den Transfer zu überprüfen.


Montag, 23. Mai 2016

Heute: Spass mit CentOS 7.2 auf HP Microserver N54L ...

Die Volumengruppe des Servers war nun physikalisch am Ende der Kapazität angekommen - und es war auch nirgends mehr etwas Platz für eine zusätzliche Festplatte -
somit stellte sich die alte Gewissensfrage: 
Neue Platte und einfach "Copy-Paste" mit der alten Platte, oder vielleicht nun doch mal aus der Gunst der Stunde auf CentOS7 umsteigen?

....zwei Stunden später war ich derweil ziemlich angeknirscht von defekten Bootimages auf den CentOS7-Mirror-Servern, einem anscheinend auch nicht all zu zuverlässigen wiederbeschreibbaren DVD-Rohling und vom stockenden Kernel der immer wieder der Meinung war, es wäre ein SEHR guter Zeitvertreib für den Anwender, beim Booten einfach mal auszusteigen und die Zunge heraus zu strecken; "0.0000001 tsc: Fast TSG calibration failed".... So als wolle er sagen: "Hey es ist Pfingsten - geh vor die Tür, oder trink einen Tee....."

Donnerstag, 12. Mai 2016

Windows und die Dateifreigaben...

So manch ein Mensch ist schon verzweifelt, wenn er im Unternehmen oder z.B. am heimischen NAS sich eine Netzwerkfreigabe einrichten wollte -
Besonders mehrere Dateifreigaben mit verschiedenen Benutzern an einem Server sind immer wieder problematisch.

"Geht nicht...." hört und liest man immer wieder.
"Geht doch!" Sogar sehr problemlos, kann ich da nur sagen :-)

Aktuelles